Akupunktur :: Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)

Als Ärztin für Allgemeinmedizin ist es für mich unverzichtbar alle Krankheitsbilder nach den Prinzipien unserer erlernten konventionellen „Schul“medizin abzuklären und eventuell notwendige Schritte zur diagnostischen Abklärung einzuleiten.

In den meisten Fällen ist es sinnvoll, den Patienten mittels TCM zu therapieren bzw. eine eingeleitete „westliche“ Therapie mittels TCM zu unterstützen.

Leistungen und Ablauf

Akupunktur inklusive sämtlicher verwandter Verfahren
Moxibustion, Infrarot Wärmelampe, Schröpftherapie, Laserakupunktur (besonders geeignet für Kinder oder schmerzempfindliche Patienten), Schmerzpflaster sowie Dauernadeln für Körper und Ohr.

Chinesische Arzneimitteltherapie
Nach eingehendem Erstgespräch inklusive Zungen- und Pulsdiagnostik wird eine Diagnose nach TCM erstellt und ein möglicher Therapieplan gemeinsam mit dem Patienten besprochen.

Da die Erstellung der Arzneimittelrezeptur ein recht aufwendiges und individuell abgestimmtes Verfahren ist – aus ca. 400 Arzneimittel erstelle ich eine Rezeptur aus 5 bis 12 Arzneimitteln – bekommen Sie die Verschreibung meist erst am nächsten Tag aus der Apotheke.

Sollten z.B. Arzneimittel für akut erkrankte Kinder oder für  Erkrankungen, die eine antibitoisch – antitoxisch wirkende Arzneimittelrezeptur benötigen, erforderlich sein, sind diese meist innerhalb von Stunden abzuholen.

Folgende Zubereitungsmöglichkeiten stehen zur Verfügung:

  • Dekokte (Abkochung aus Kräutern)
  • Granulate
  • Hydrophile Konzentrate ( werden als relativ geschmacksneutrale Tropfen meist Kindern verabreicht)
  • Zäpfchen
  • Salben, Cremen

Die Zubereitung Arzneimittelrezeptur durch die Apotheke nimmt durchschnittlich 1 bis 24 Stunden in Anspruch. Sie werden telefonisch über die Fertigstellung informiert bzw. kann die Rezeptur auch via Post an Ihre Heimatadresse verschickt werden.

In den laufenden Kontrollen wird die Wirksamkeit der Arzneimittel überprüft und in den meisten Fällen auch eine Akupunkturbehandlung durchgeführt.

Über TCM

Akupunkturnadeln

Die Heilkünste der TCM helfen seit einigen Jahrtausenden der Menschheit bei der Gesundheitspflege und bei der Heilung von Krankheiten.
Folgende 5 Säulen der TCM haben sich besonders bewährt und werden seit vielen Jahren auch im europäischen Raum mit großem Erfolg eingesetzt:

  • Akupunktur 
  • Chinesische Heilmittel
  • Bewegungstherapie wie QI Gong
  • Tuina
  • Ernährung nach TCM

Anwendungsgebiete / Indikationen

  • Ein ganz hervorragendes Einsatzgebiet sind sämtliche Bereiche der Kinderheilkunde
  • Erkrankungen des Bewegungsappartes / der Wirbelsäule
  • Unfälle, Traumen, Verletzungen
  • Erkrankungen des Gastrointestinaltraktes (Gastritis, Reflux, chronisch entzündliche Darmerkrankungen, Durchfall, Verstopfung…)
  • Erkrankungen der Atmungsorgane und im HNO Bereich (Bronchitis, Nebenhöhlenentzündungen…)
  • Erkrankungen des Urogenitaltraktes, wie zum Beispiel gehäufte Harnwegsinfektionen
  • Gynäkologische Erkrankungen, wie z.B. Dysbalancen im Hormonhaushalt, Kinderwunsch, Schwangerschaftsbegleitung und Geburtsvorbereitung, Zyklusbeschwerden
  • Neurologische Erkrankungen (Migräne, Kopfschmerzen aller Art, Epilepsie, Polyneuropathien…)
  • Aber auch unspezifische Symptome wie Schlafstörungen, nervöse Unruhe, vermehrtes Schwitzen, depressive Verstimmungen oder Angstzustände
  • Hautkrankheiten, wie z.B.: Neurodermitis, Juckreiz, Haarausfall etc.
  • Allergien
  • Raucherentwöhnung